SEB - Der Schulelternbeirat stellt sich vor

Was ist der SEB?
Laut rheinland-pfälzischem Schulgesetz hat der Schulelternbeirat (SEB) folgenden Auftrag:
„Der Schulelternbeirat hat die Aufgabe, die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule zu fördern und mitzugestalten. Der Schulelternbeirat soll die Schule beraten, sie unterstützen, ihr Anregungen geben und Vorschläge unterbreiten.“

 

Was macht der SEB?
In erster Linie sind wir alle Eltern, die sich dafür einsetzen, die Schule ihrer Kinder mitzugestalten und Sprachrohr der Eltern zu sein. Um dies zu ermöglichen, treffen sich die Mitglieder in regelmäßigen Abständen mit der Schulleitung. Wir werden dabei über die schulischen Vorgänge informiert und können bei Bedarf im Sinne der Eltern Einfluss nehmen oder Vorschläge unterbreiten. Wir nehmen an den Gesamtkonferenzen der Lehrer teil und sind somit in die schulischen Vorgänge eingebunden.

 

Projekte
Der SEB konnte die Schule in der Vergangenheit bei vielen Projekten mit Rat und Tat unterstützen. Wir schrieben ans Ministerium für Bildung in Mainz oder an unsere Schulrätin Frau Winck, wenn wir uns für schulische Belange engagierten. Immer wieder setzen wir uns für einen sicheren Schulweg ein (Bahnübergang, Tempo-30-Zone, Absperrpfosten vor der Schule). Wir suchten Lesepaten, um die Lesekompetenz zu fördern. Wir organisieren die „Aktion Saubere Stadt“ für unsere Schule.

 

Eltern
Natürlich ist der SEB bei der Umsetzung seiner Projekte stets auf Unterstützung durch Eltern angewiesen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen engagierten Eltern bedanken.

Kontakt zum SEB

Die Mitglieder des SEB haben stets ein offenes Ohr für Anregungen und Ideen. Gerne helfen wir bei Fragen oder tragen Ihre Ideen oder Sorgen stellvertretend für Sie bei der Schulleitung vor. Scheuen Sie sich deshalb nicht, die Mitglieder des SEB einfach mal anzusprechen.

 

Ansprechpartner:

1. Vorsitzende:    Nicole März-Brack

2. Vorsitzender:   Günter Dengler